Selbsthilfe

Vive Veritas - Hilfe zur Selbsthilfe

Für Betroffene und deren Umfeld stellen wir hier einige Möglichkeiten vor, Selbsthilfe zu initiieren. Als Verein „Vive Veritas“ fördern wir die gesellschaftliche Enttabuisierung von sexualisierter, physischer und psychischer Gewalt und die damit in Zusammenhang stehenden Erscheinungsformen von Missbrauch, Misshandlung und einseitiger Machtausübung. Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Veranstaltung von Selbsthilfegruppen.

Folgende Inhalte finden Sie auf den Unterseiten:

Selbsthilfegruppen

In unserer Selbsthilfegruppe „Seelenstammtisch“ wird für Betroffene eine praktische Möglichkeit eröffnet, sich mit ihren eigenen Erlebnissen in der Vergangenheit und ihren Gefühlen im Hier und Jetzt auseinanderzusetzen, sich auszutauschen, Wut, Trauer und Enttäuschung zu zeigen, bei anderen Halt zu finden, offen über ihre posttraumatische Belastungsstörung zu sprechen und somit dem langen Schatten der Vergangenheit ein Stück seiner Wirkmacht zu nehmen.

Wie können Sie beginnen?

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass der erste Schritt oft die größte Überwindung bedeutet: Unabsehbare Konsequenzen, Scham, Angst und Verhärtung zeichnen ein Bild der Ungewissheit und Unsicherheit. Zugleich möchten wir Opfern und Betroffenen mitteilen, dass Sie nicht alleine sind und sich am Beispiel anderer einen mutigen Weg entscheiden können. Lesen Sie hierzu auch die persönlichen Geschichten anderer Betroffener.

Sie selbst können dem langen Schatten Ihrer Vergangenheit ein Stück seiner Wirkmacht nehmen.

Wir empfehlen Ihnen den Erstkontakt zu einer kompetenten Beratungsstelle oder persönlich an uns. In jedem Fall empfehlen wir das Einbeziehen einer persönlichen Vertrauensperson.

So wenden Sie sich an uns

Vive Veritas fördert die gesellschaftliche Enttabuisierung von sexualisierter, physischer und psychischer Gewalt und die damit in Zusammenhang stehenden Erscheinungsformen von Missbrauch, Misshandlung und einseitiger Machtausübung.

© 2020 Vive Veritas e.V., Graz

Scroll to Top